Einsätze

(Freitag)

BE - Fahrzeugbrand L205

Die Freiwillige Feuerwehr Gols wurde Freitagfrüh zu einem Fahrzeugbrand auf der L205 zwischen Gols und Podersdorf gerufen. Beim Eintreffen stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand und wurde anschließend mit Schaum und HD-Rohr gelöscht. Weiters wurde das ausgelaufene Öl und der ausgelaufene Kraftstoff mittels Ölbindemittel gebunden. Es sind keine Personen zu Schaden gekommen.

(Mittwoch)

BE - Schwelbrand

Aufgrund eines defekten Ladegerätes kam es in einem Wohnhaus auf der Gerichtswiese zu einem Schwelbrand. Rauchschwaden drangen bereits aus dem Gebäude und daraufhin wurde die Sirene beim Feuerwehrhaus betätigt. Die FF Gols fuhr zum Einsatzort und öffnete im Beisein der Polizei das Haus. Der Kleinbrand wurde danach mittels HD-Rohr gelöscht.

(Freitag)

TE - VKU Autobahnzubringer

Aus bisher unbekannter Ursache kam ein PKW kurz vor dem Kreisverkehr Gols/Weiden von der Straße ab und überschlug sich bis er auf dem Dach zum Liegen gekommen ist. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Gols befanden sich die zwei Insassen noch im PKW. Die beiden jungen Frauen wurden in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz aus dem PKW gerettet. Die Lenkerin des Fahrzeugs wurde leicht verletzt und die Beifahrerin musste aufgrund ihrer schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

(Sonntag)

TE - Benzinaustritt bei PKW

Die FF Gols wurde zu einem Benzinaustritt auf der Hauptstraße gerufen, beim Eintreffen am Einsatzort war der ÖAMTC bereits vorort. Es wurde rasch mit dem Abbinden des ausgelaufenen Benzins begonnen. Weiters wurde ein Überkopfplakat des Weinkulturhauses entfernt, da es durch den Sturm für andere Verkehrsteilnehmer gefährdend war.

(Freitag)

TE - VKU Autobahn A4

Die Feuerwehr Gols wurde zu einem Verkehrsunfall auf der A4 Richtung Budapest zwischen Gols und Mönchhof gerufen. Ein mit sieben Personen besetzter Kleinbus prallte gegen einen LKW, der gerade den Fahrstreifen wechselte. Der Kleinbus blieb dabei im Unterfahrschutz des Sattelauflegers hängen und wurde meterweit mitgeschliffen, ehe der Lkw auf dem rechten Fahrstreifen anhalten konnte.
weiterlesen...

Der Beifahrer im Kleinbus sowie die beiden auf der ersten Rückbank sitzenden Insassen erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Lenker und zwei weitere Insassen kamen mit leichten Blessuren davon. Die FF Gols führte die Bergung der Toten durch, leuchtete die Unfallstelle aus und half dem Sachverständigen bei Vermessungsarbeiten. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden.